Dem Fachkräftemangel etwas entgegensetzen

31.03.2021, 18:00

Fachleute in Pflege und Betreuung sind gefragt und die Chancen von gut ausgebildetem Personal stehen entsprechend gut. Ein Medizinaltechnikkurs an der Berufsfachschule Oberwallis BFO unterstützt Erwachsene mit langjähriger Erfahrung auf ihrem Weg zur Nachqualifikation.

Es ist hinreichend bekannt, dass in vielen Branchen Mangel an Fachkräften herrscht. Weniger bekannt ist wohl, dass anerkannte Berufe auch ohne Lehrvertrag korrekt abgeschlossen werden können, wenn bestimmte Voraussetzungen, u.a. mehrjährige vielfältige Erfahrung, erfüllt sind. Für Kaufleute, Detailhandelsangestellte, Fachangestellte Betreuung und Fachangestellte Gesundheit besteht auch im Oberwallis seit mehreren Jahren die Möglichkeit, die Bildungsleistungen zu validieren. Dabei werden in einem umfangreichen Dossier nach der Vorlage des jeweiligen Berufsverbandes die gemachten beruflichen Erfahrungen beschrieben, reflektiert und belegt. Zwei Fachpersonen begutachten anschliessend die eingegebenen Dossiers und führen mit den Kandidatinnen und Kandidaten ein ausführliches Prüfungsgespräch.

Angehende Fachfrauen und Fachmänner Gesundheit haben sich zudem über vertieftes Wissen in medizinaltechnischen Verrichtungen auszuweisen. Im Oberwallis geschieht dies im Rahmen eines Medizinaltechnikkurses, welchen die Dienststelle für Berufsbildung in Zusammenarbeit mit der Berufsfachschule organisiert. Zwischen September 2020 und März 2021 haben sich acht Absolventinnen am BFO-Standort Visp in die Medizinaltechnik einführen und am Schluss mit Erfolg überprüfen lassen. Weitere Lehrgänge sind geplant; Auskunft erteilt die Fachstelle «Berufsbildung für Erwachsene» des Kantons Wallis (www.vs.ch/cpa).

Die BFO gratuliert den Teilnehmerinnen Drzezdzon Heubrandner Joanna (La Fouly), Fux Eveline (St. Niklaus), Jentsch-Gruber Fabienne (Ernen), Lötscher Rosmarie (Leukerbad), Spiegelberg Tanja (Agarn), Tenisch Liliane (Fiesch), Vizzini Dolores (Ayent) und Zumthurm Anneliese (Grengiols) zum erfolgreichen Kursabschluss.

Dem Fachkräftemangel etwas entgegensetzen

31.03.2021, 18:00

Fachleute in Pflege und Betreuung sind gefragt und die Chancen von gut ausgebildetem Personal stehen entsprechend gut. Ein Medizinaltechnikkurs an der Berufsfachschule Oberwallis BFO unterstützt Erwachsene mit langjähriger Erfahrung auf ihrem Weg zur Nachqualifikation.

Es ist hinreichend bekannt, dass in vielen Branchen Mangel an Fachkräften herrscht. Weniger bekannt ist wohl, dass anerkannte Berufe auch ohne Lehrvertrag korrekt abgeschlossen werden können, wenn bestimmte Voraussetzungen, u.a. mehrjährige vielfältige Erfahrung, erfüllt sind. Für Kaufleute, Detailhandelsangestellte, Fachangestellte Betreuung und Fachangestellte Gesundheit besteht auch im Oberwallis seit mehreren Jahren die Möglichkeit, die Bildungsleistungen zu validieren. Dabei werden in einem umfangreichen Dossier nach der Vorlage des jeweiligen Berufsverbandes die gemachten beruflichen Erfahrungen beschrieben, reflektiert und belegt. Zwei Fachpersonen begutachten anschliessend die eingegebenen Dossiers und führen mit den Kandidatinnen und Kandidaten ein ausführliches Prüfungsgespräch.

Angehende Fachfrauen und Fachmänner Gesundheit haben sich zudem über vertieftes Wissen in medizinaltechnischen Verrichtungen auszuweisen. Im Oberwallis geschieht dies im Rahmen eines Medizinaltechnikkurses, welchen die Dienststelle für Berufsbildung in Zusammenarbeit mit der Berufsfachschule organisiert. Zwischen September 2020 und März 2021 haben sich acht Absolventinnen am BFO-Standort Visp in die Medizinaltechnik einführen und am Schluss mit Erfolg überprüfen lassen. Weitere Lehrgänge sind geplant; Auskunft erteilt die Fachstelle «Berufsbildung für Erwachsene» des Kantons Wallis (www.vs.ch/cpa).

Die BFO gratuliert den Teilnehmerinnen Drzezdzon Heubrandner Joanna (La Fouly), Fux Eveline (St. Niklaus), Jentsch-Gruber Fabienne (Ernen), Lötscher Rosmarie (Leukerbad), Spiegelberg Tanja (Agarn), Tenisch Liliane (Fiesch), Vizzini Dolores (Ayent) und Zumthurm Anneliese (Grengiols) zum erfolgreichen Kursabschluss.