114 Berufsmatura-Abschlüsse

27.06.2021

In den vergangenen Wochen fanden an der Berufsfachschule Oberwallis die Qualifikationsverfahren der Berufsmaturität statt.

Auch wenn die BM-Feier der gegenwärtigen Situation geschuldet ein weiteres Mal ausfallen musste, können die Absolventinnen und Absolventen der Berufsmaturität an der BFO stolz ihre Diplome entgegennehmen. Ein weiteres denkwürdiges Schuljahr ging somit zu Ende.

Während das letzte Schuljahr geprägt war durch den Lockdown im Frühjahr, waren die Hygienemasken in diesem Schuljahr die ständigen Begleiter. «Sie ermöglichten aber den steten Präsenzunterricht und eine ordentliche Durchführung der intensiven Prüfungsphase, die teilweise in der Simplonhalle in Brig unter Einhaltung der nötigen Corona-Vorschriften durchgeführt wurde», so Pierre-Yves Zanella, Direktor der Berufsfachschule Oberwallis.

Die Früchte der intensiven Lehr- und Schuljahre konnten die jungen Lernenden in ihren Ausbildungsgängen Gesundheit und Soziales; Wirtschaft und Dienstleistung sowie Technik, Architektur, Life Sciences ernten.

«Die Berufsmaturität erweist sich seit ihrem Bestehen als wertvolles Bindeglied zwischen Berufslehre und weiterführenden tertiären Studiengängen», so Zanella weiter. Zudem biete die BM grundlegende Vertiefungen in fachlichen Schlüsselkompetenzen sowie fächerübergreifende Gefässe, die insbesondere der Förderung der Selbst- und Sozialkompetenz Rechnung tragen

Quelle: rro.ch

114 Berufsmatura-Abschlüsse

27.06.2021

In den vergangenen Wochen fanden an der Berufsfachschule Oberwallis die Qualifikationsverfahren der Berufsmaturität statt.

Auch wenn die BM-Feier der gegenwärtigen Situation geschuldet ein weiteres Mal ausfallen musste, können die Absolventinnen und Absolventen der Berufsmaturität an der BFO stolz ihre Diplome entgegennehmen. Ein weiteres denkwürdiges Schuljahr ging somit zu Ende.

Während das letzte Schuljahr geprägt war durch den Lockdown im Frühjahr, waren die Hygienemasken in diesem Schuljahr die ständigen Begleiter. «Sie ermöglichten aber den steten Präsenzunterricht und eine ordentliche Durchführung der intensiven Prüfungsphase, die teilweise in der Simplonhalle in Brig unter Einhaltung der nötigen Corona-Vorschriften durchgeführt wurde», so Pierre-Yves Zanella, Direktor der Berufsfachschule Oberwallis.

Die Früchte der intensiven Lehr- und Schuljahre konnten die jungen Lernenden in ihren Ausbildungsgängen Gesundheit und Soziales; Wirtschaft und Dienstleistung sowie Technik, Architektur, Life Sciences ernten.

«Die Berufsmaturität erweist sich seit ihrem Bestehen als wertvolles Bindeglied zwischen Berufslehre und weiterführenden tertiären Studiengängen», so Zanella weiter. Zudem biete die BM grundlegende Vertiefungen in fachlichen Schlüsselkompetenzen sowie fächerübergreifende Gefässe, die insbesondere der Förderung der Selbst- und Sozialkompetenz Rechnung tragen

Quelle: rro.ch