Vorarbeiter-Ausbildung (Hoch- und Tiefbau)

BA 20.1.03

Kursinhalt, - ziel
Bauvorarbeiterschule in 2 Blöcken. Umfassende Prüfung über die Lerninhalte der Bauvorarbeiterschule am Ende der Ausbildung.

Die Teilnehmer erarbeiten die Grundlagen in den folgenden Fächern: Baustoffkunde, Erdarbeiten, Fachzeichnen, Maschinenkunde, Mauerwerksbau, Planlesen, Projektionszeichnen, AVOR, Vermessung, Betonbau, Mitarbeiterführung, Schalungsbau, Strassenbau, Rapportwesen.

Der Teilnehmer führt Bauarbeiten unterschiedlicher Komplexität als Bauvorarbeiter mit seinen Mitarbeitern selbständig aus. Bei seiner Arbeit beachtet er Qualität, Wirtschaftlichkeit, Gesundheit und Umwelt.

Er bereitet sich auf die eidgenössische Berufsprüfung mit Fachausweis vor.

Voraussetzungen
Gute mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse sind unerlässlich.

Alter: mind. 20 Jahre alt.

Kandidaten mit einem Lehrabschluss der entsprechenden Fachrichtung müssen ein Jahr Praxis in einer Hoch- oder Tiefbauunternehmung nachweisen.

Kandidaten ohne Fähigkeitszeugnis, die im Jahr der Bauvorarbeiterschule das 21. Altersjahr zurücklegen und mindestens 2 Jahre Praxis nachweisen können, haben eine Aufnahmeprüfung zu bestehen.

 
Anmeldung / Kursdaten:

Informationen zu den Sessionen und den Anmeldefristen erhalten Sie beim Walliser Baumeisterverband.

Kursort
BFO Brig, Kettelerstr.14

Anbieter
BFO und Walliser Baumeisterverband

Kosten
Ca. Fr. 3000.- (je nach Anzahl Teilnehmer)

 
Kontaktadresse

Walliser Baumeisterverband
Berufsbildung
Lötscher Kilian
Rue de l’Avenir 11
1950 Sitten
Tel.: 027 327 32 26
Fax: 027 327 32 86