Stützkurse

Thematische Stützkurse und Lernateliers

Ein Stützkurs ist ein befristeter Zusatzunterricht ohne Noten. Er soll Lernenden helfen, ihre Lehre erfolgreich zu absolvieren. Die Kurse finden an Randstunden während der Woche oder am Samstagvormittag statt.

Die Kurse werden angeboten, sobald eine Mindestzahl an Teilnehmenden gewährleistet ist.

Es werden zwei Arten von Stützkursen angeboten:

a) Thematische Stützkurse

Diese Kurse dienen dem Auffüllen von Lücken in einem klar umgrenzten Stoffbereich, v.a. aus dem Fachunterricht. Sie können jederzeit beginnen, wenn genügend Anmeldungen von Lernenden aus demselben Beruf oder einer verwandten Berufsgruppe vorliegen.

b) Lernateliers

In den Lernateliers findet kein klassischer Unterricht mit vorgegebenem Stoff statt. Sie funktionieren nach dem Werkstatt-Prinzip: die Lernenden bringen Übungen, Aufträge und Hausaufgaben mit, an denen sie für den Unterricht arbeiten wollen. Die Lernateliers finden von November bis Januar und von Februar bis April statt.

Nähere Informationen und Anmeldung

Für Auskünfte zu den thematischen Stützkursen wenden Sie sich an Ihre Fach- oder Klassenlehrperson.

Nähere Informationen und das Anmeldeformular zu den Lernateliers werden zu Beginn des neuen Schuljahres an dieser Stelle veröffentlicht.

Die Anmeldung zu den Stützkursen ist kostenlos und freiwillig, verpflichtet aber zur regelmässigen Kursteilnahme.